19. Etappe, St. Ulrich – Canazei

Wetter: zuerst sonnig, dann bewölkt mit Regen und Hagel
Schritte: 12.481

Bildschirmfoto 2016-08-29 um 17.29.54

Heute war das Wetter der unberechenbare Faktor des Tages. Wir starten bei leicht bewölktem blauem Himmel. Laut Wetterbericht mit Regen ab Mittag.

Um Etwas zeit zu sparen und uns zu schonen ging es die ersten 700 Hm mit der Seilbahn nach oben. Oben ausgestiegen konnten wir das Ausmaß dieser Alm nicht fassen. Es ist die größte Hochalm Europas mit 57 Km2  Gesamtfläche.

DSC00856

Um die Hochebene am besten zu erkunden haben wir uns zu einer romantischen Kutschenfahrt über die Alm entschlossen. Das treue Pferd „Bubi“ und sein Kutscher brachten uns in ca 1,5 Stunden bis nach Saltria auf der Alm. Von dort aus ging es dann wieder zu Fuß weiter. Dank des Kutschers bekamen wir auch einige Informationen bezüglich der Hochalm. Frage an alle die sich mit Pferden auskennen: “ Ist es normal, dass ein Pferd bei Anstrengung Pupst?“ Bubi tat das jedes mal, wenn es bergauf ging, was uns erheiterte.

DSC00859

Die erste Rast gab es dann auf der Plattkofelhütte (2300 m). Nach einer kurzen Stärkung ging es ca. 1 Stunde steil bergab bis zur nächsten Hütte.

DSC00866

Dort überraschte uns dann der Regen bzw. Hagel. Wir harrten kurz bei der Hütte aus. Als es etwas nachgelassen hat brachen wir auf. Nach einer weiteren Stunde kamen wir in Campitello an. Nass bis auf die Unterhose ging es dann weiter bis Canazei. Dort fanden wir gleich ein nettes Hotel.

DSC00862

Wir hoffen, dass alles bis morgen trocken wird.

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /home/.sites/208/site9329316/web/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

3 Gedanken zu „19. Etappe, St. Ulrich – Canazei“

  1. Hallo, ihr Lieben!
    Spät, aber doch melde ich mich
    Ich bin sehr stolz auf euch – wieder ein großes Stück näher am Ziel!
    Ich hoffe, ihr könnt euch bis morgen „trocken legen“ und das Wetter wird wieder besser.
    Bin in Gedanken bei euch
    Bussi Mama und liebe Grüße von Simone

  2. Halle Wanderer. Soooo toll, wie ihr das macht! Danke für die beeindruckenden Bilder und den „hautnahen“ Beschreibungen eurer Rour. Campitello und Canazei kenn ich noch vom Motorrad fahren, wahrlich eine super Gegend, aber zu Fuß könnt ihr es noch mehr aufnehmen. gönnt euch weiterhin einige Verschnauf-Pausen,bleibt trocken und lasst euch hin und wieder kulinarisch verwöhnen ;-);-) Weiterhin alles Gute, genießt die landschaftlichen Eindrücke, die Natur und ihre Ruhe und unterhaltet euch gut 🙂 P.S. wenn Pferde sich besonders anstrengen, geht was ab ;-);-)

  3. Hallo Ihr 2, endlich mal Zeit um bei Euch reinzusehen. Bei uns geht´s derzeit ein bisschen zu und am Samstag wir ja nach Kroatien aufbrechen 🙂 Und Werner jetzt auch noch verkühlt ist 🙁
    Wahnsinn wo Ihr schon seid, würde meinen, sind ja nur mehr an die 100 Kilometer bis ans Ziel, lach….
    wir sind fasziniert von Euren Fotos, dass muss ein Traum sein!!!
    Wir freuen uns wirklich auf Euch und Eure Berichterstattung, da gibt es sicher viel zu erzählen.
    noch viel Spaß und vor allem schönes Wetter:)
    Dickes Bussi aus Wien
    Dagmar & Werner

Kommentare sind geschlossen.